Meinen 5. Geschenke-Tip widme ich wieder dem musikalischen Bereich. Da gibt es aktuell einige Neuigkeiten aus dem Label-Hause Dark Dimensions.

Da möchte ich mich natürlich so kurz vorm Fest nicht Lumpen lassen und Euch drei aktuelle, neue Alben vorstellen :mrgreen: Alle Alben erhaltet ihr natürlich sowohl über Amazon als auch über die bekannten Szene-Mailorders 😉


FabrikC – Widerstand
*

Nach 4 Jahren Arbeit am neuen Album „Widerstand“, welches im Herbst 2011 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, können die Tanzflächen wieder aufatmen! Es wird wieder laut und die Druckwelle kommt heftiger und lauter denn je.
Nach den letzten Club-Hits „Chinese Food“, „100% ELEKTRONIK“ oder „x³“, rollen wieder hitverdächtige Tracks auf die Clubs weltweit zu.

Eine gewaltige Erschütterung ist im Anmarsch und jeder wird sie hören, wenn FabrikC mit dezibelgeschwängerten Kicks und Basses die Welt aus den Angeln heben wird!


Phosgore – Warhead
*

Hämmernde Beats. Donnernde Basslines. Schreiende Synths. Kein Kompromiss. Im Jahr 2009 betrat PHOSGORE mit seiner Debut-CD DOMINATION die Bühne. Das Album wurde in Clubs überall auf der Welt zu einem großen Erfolg. Unzählige Liveshows später ist PHOSGORE immer noch da. DOMINATION war nur der Anfang. 2011 wird laut. Sehr laut.

Die Zeit für den akustischen Krieg ist wieder gekommen. PHOSGORE bereitet sich vor, einen hochexplosiven WARHEAD abzuwerfen – und der wird die Welt der elektronischen Musik in Schutt und Asche legen.
Ihr wurdet gewarnt.


Stahlfrequenz – Tectonic Structures
*

Nach einer fast endlos langen Zeit des Wartens erscheint nun endlich das lang erwartete dritte Album „Tectonic Structures“ von Stahlfrequenz.  Darauf erwarten den Hörer 12 durchaus abwechslungsreiche Tracks inklusive dem schon bekannten Hit  „Maschinenführer“.

Auch beim dritten Album sind sich Stahlfrequenz ihrem einmal eingeschlagenen Weg treu geblieben, indem sie uns eine bunte Mischung aus verspielten, experimentellen über krachig, rhythmische bis hin zu melodiösen,cluborientierten Stücken präsentieren. Dabei kreieren Stahlfrequenz eine Stimmung aus dunklen, wabernden Soundstrukturen, die immer wieder von schnellen, harten Beats durchbrochen werden.


© Titelbilder, Grafiken und Presseinfos by Dark Dimensions