Update: Die Fotos vom Konzert sind ab sofort hier im Blog online!

FR 22.04.2011 – COVENANT und Patenbrigade: Wolff & Decoded Feedback! – Batschkapp – Maybachstrasse 24 – Frankfurt am Main

„Modern Ruin“ ist das jüngste Kapitel der Abenteuer von COVENANT in Zeit und Raum – stets angetrieben von den vielen Fragen rund um die eigene Bewegungsfähigkeit, um körperliche und geistige Reisen oder um die Erforschung des Verborgenen und des Unbekannten.
Und wieder haben sie wunderbare Geschichten zu erzählen.

Stelle dir eine kaputte Rolltreppe vor, die aus dem Unterholz eines Waldes empor ragt; bis hinauf zu den Baumkronen – aber kein zweites Stockwerk empfängt die längst verschwundenen Passanten. Im Hintergrund, zwischen den Bäumen, kannst du das Stahlskelett eines vormals großen Gebäudes erkennen, vielleicht die Abflughalle eines Flughafens. Einst war dies ein vibrierendes Drehkreuz; angefüllt mit Menschen, unterwegs zu den verschiedensten Orten.
Jetzt erobert sich Mutter Natur die Überbleibsel davon zurück – in ihrer unendlich langsamen, aber gleichzeitig unaufhaltsamen Art. Was ist hier geschehen? Wie kam es dazu? Oder könnte es vielleicht sein, dass nichts jemals so geschehen ist, wie es eigentlich hätte geschehen sollen?

Dies sind die Fragen, die COVENANT auf ihrem siebten Studioalbum „Modern Ruin“ stellen. Ein Albumtitel, der eine ganze Reihe von möglichen Szenarien offeriert: ein romantisches Klagelied über ein Zeitalter des unerschütterlichen Optimismus, eine leise Ahnung des bevorstehenden Untergangs; futuristische Archäologie, vielleicht eine spitze Bemerkung über den Zustand der modernen Welt…

Wie denkt die Band darüber? Sie wird es nicht verraten. Also bleibt es uns überlassen, selbst zu forschen – und es gibt viel zu entdecken in den Ruinen. Auf unserer Reise durch die ständig wechselnden Klanglandschaften von „Modern Ruin“ gleiten wir vorbei an hämmernden Beats, werden von besänftigenden Melodien angelockt, versinken in Geräuschen der seltsamsten Maschinen, treiben sanft auf den Strömungen unbekannter Schwingungen dahin, verwirrt durch die eigenartigsten Widersprüche. Aber wir sind nie völlig verloren. Es gibt immer Orientierungspunkte. Sie mögen vielleicht anders aussehen als früher, sind uns aber vertraut genug, um stets eine sichere Passage zu
finden.

Covenant und Patenbrigade: Wolff & Decoded Feedback!
Batschkapp – Frankfurt am Main

VVK 22,00 Euro (zzgl. VVK Gebühren)
Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

In unserem Webshop ohne Gebühren !!!

<strong>&copy; Flyer und Info by <a title=“EDA“ href=“http://www.electronicdanceart.de“>Electronic Dance Art</a></strong>