Am 3. Dezember 2010 kommen Tanzwut in die Kammgarn nach Kaiserslautern. Bereits im Frühling waren einige der Bandmitglieder mit Corvus Corax hier vertreten, diesmal kommen sie elektronisch verstärkt zurück, um Euch den Winter aus den Gliedern zu treiben!

Die Idee, sich nicht mehr nur auf mittelalterlich anmutende Instrumente zu verlassen, kam Corvus Corax bereits 1996, es dauerte aber noch ein paar Jahre, bis schließlich das Projekt Tanzwut entstand. Der Name ist aus dem Mittelalter entlehnt: Als Mitte des 14. Jahrhunderts die Pest in Europa herrschte, wurde manchmal so lange ekstatisch getanzt, bis die Leute zusammenbrachen oder starben. Man hatte die Tanzwut, um Erschöpfung und Leid zu entkommen.

Das gleichnamige Debütalbum Tanzwut wurde von Jon Caffery produziert, der bereits für Alben der Toten Hosen und Einstürzende Neubauten verantwortlich war. Manche Fans, die bei Corvus Corax vor allem die ausgefeilte akustische Instrumentalisierung schätzen, konnten sich mit dem Klang von Tanzwut jedoch nicht anfreunden. Dennoch fand Tanzwut viele Anhänger, was nicht zuletzt auch an den fulminanten Bühnenshows bei Liveauftritten liegt. Dabei spielt neben aufwendigen Outfits und Choreographien auch das Bandmitglied „Teufel“ eine Rolle, da er mit seinem kahlrasierten Schädel mit den zu Hörnern aufgestellten roten Haarbüscheln als optischer Mittelpunkt der Band dient. So schaffen es Tanzwut, auch in Mexiko große Hallen zu füllen.
Quelle: wikipedia.de

Tickets zu diesem Event gibt es wie immer direkt bei der Kammgarn.
Ich werde natürlich versuchen, dabei zu sein und Euch schöne Fotos mitzubringen :mrgreen:

© Bandfoto by Tanzwut