Frettchen schlafen. Viel. Oft. Ausgiebig. Eigentlich immer …

Aber manchmal – manchmal wachen sie auf. Und jeder Frettchenbesitzer wird es mir bestätigen: Es gibt kaum einen niedlicheren Moment am Tag als den, wenn die kleinen Fellnasen langsam aufwachen; versuchen, die Umwelt wahrzunehmen und sich dann doch erstmal ausgiebig zu kratzen, zu beknabbern und zu putzen.
Um dann … naja, geben wir es zu … sich meist doch nochmal einzurollen und etwas weiterzuschlafen :mrgreen:

Diese Fotostudie, die mir Socke heute nachmittag ermöglicht hat, ist bitte nicht allzu ernst zu nehmen und soll doch mehr unterhalten als dokumentieren 😉
Daher – Viel Spaß!