Der Kreuznacher Jahrmarkt ist ein traditionelles Volksfest in Bad Kreuznach, das alljährlich am dritten Freitag im August beginnt und bis zum folgenden Dienstag dauert. Der Kreuznacher Jahrmarkt ist flächenmäßig das größte und bezogen auf die Besucherzahlen nach dem Wormser Backfischfest und dem Dürkheimer Wurstmarkt das drittgrößte Volksfest in Rheinland-Pfalz. Dabei zählt der Jahrmarkt in den fünf Tagen über 500.000 Besucher auf dem rund 63.000 Quadratmeter großen Festgelände „Pfingstwiese“. Neben den Händlern mit den unterschiedlichsten Produkten liegt der Schwerpunkt des Marktes heute auf den Schau-, Fahr- und Belustigungsbetrieben sowie der Gastronomie. Der Markt ist täglich bis 3 Uhr geöffnet und bietet am Dienstag traditionell um 22 Uhr ein etwa 20-minütiges Höhenfeuerwerk.
Quelle: wikipedia.de

Jedes Jahr im August treibt es tausende und abertausende Besucher aus Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern nach Bad Kreuznach auf den Jahrmarkt. Unter dem Motto „Nix wie enunner!“ wird hier fünf Tage lang, gefeiert, Karussell gefahren und natürlich auch getrunken 😉

In diesem Jahr jährt sich der Kreuznacher Jahrmarkt zum 200. Mal. Eigentlich bin ich ja so gar kein Jahrmarkts-Gänger und ich war sicher seit gut 10 Jahren nicht mehr „unne uff de Pfingchtwies'“. Aber dieses besondere Jubiläum konnte ich mir dann doch nicht entgehen lassen, habe Kamera, Stativ und Regenjacke gepackt und bin gestern abend nach Einbruch der Dämmerung nach Bad Kreuznach gefahren. Ich habe mich übrigens auf Grund der zu erwartenden Menschenmengen für mein Benro Einbeinstativ* entschieden – und das war platzbedingt auch gut so 🙂

Langzeitbelichtung ist das Stichwort :mrgreen: Und hier seht ihr, was dabei so herausgekommen ist:

200 Jahre Kreuznacher Jahrmarkt – Fahrgeschäfte


Spezial: „Cross-Processed“

Noch mehr Informationen rund um den Kreuznacher Jahrmarkt sowie viele weitere tolle Fotos findet ihr übrigens hier, hier und hier im Kreuznach-Blog.de sowie beim Kreuznacher Stadtmagazin Lifetime!