In diesem Herbst wurde die neue Consumer Kamera-Serie von Sony vorgestellt – die DSLR-A500/550.
Im Prinzip wurden hier die Vorteile von den Modellen DSLR-A300/350 mit denen der DSLR-A700 verschmolzen und in einem beeindruckenden neuen Consumer Produkt präsentiert.

Im Folgenden möchte ich dabei vor allem auf das High-End Modell Sony Alpha DSLR-A550 eingehen.

Hier als Übersicht die technischen Produktinformationen dieser neuen Modellreihe:

  • Exmor™ CMOS Sensor mit 14,2 Mio. Pixeln (effektiv) und BIONZ Prozessor für hervorragende hochauflösende Bilder mit weniger Bildrauschen und schnellerer Aufnahmegeschwindigkeit
  • Verbesserte Quick AF Live View inklusive Autofokus mit Phasendetektion für Freestyle-Aufnahmen und schnellen, präzisen Autofokus, selbst bei sich schnell bewegenden Motiven
  • Die Gesichtserkennung verbessert die Leistung von Quick AF Live View. Sie kann bis zu 8 Gesichter im Bildausschnitt erkennen, und die Belichtung, WB, Blitz und andere Einstellungen für natürlich schöne Hauttöne optimieren.
  • Smile Shutter löst die Aufnahme automatisch aus, wenn die Person im Sucher lächelt: Mit einer anpassbaren Schwelleneinstellung und einer Bildschirmanzeige für die Intensität des Lächelns
  • Kontinuierliche Aufnahme mit hoher Geschwindigkeit, bis zu 5 Bilder pro Sekunde (Sucher)/4 Bilder pro Sekunde (Live View) Plus bis zu 7 Bilder pro Sekunde im Verschlusszeitenprioritätsmodus, um schnelle Aktionen einzufangen
  • 90º-neigbares, 3″-Xtra Fine-LCD mit 921.000 Bildpunkten, neuem Grafik-Display und automatischer Helligkeitseinstellung für einfache intuitive Aufnahmen mit Live View aus jeder Position
  • Manuelle Fokusüberprüfung (im Live View-Modus) für präzise und bequeme Einstellungen von Fokus und Komposition
  • Heller optischer Sucher mit 95 % Abdeckung für klares und komfortables Framing
  • Die optische SteadyShot INSIDE-Bildstabilisierung bietet einen Verwacklungsschutz mit 2,5–4,0 Schritten für alle α-Objektive von Sony oder Konica Minolta
  • Der neue HDR-Automatikmodus erstellt Bilder mit sehr hohem Dynamikumfang durch die automatische Zusammenlegung von zwei Belichtungszeiten, wodurch Licht- und Schattendetails eingefangen werden
  • Sehr hohe Empfindlichkeit von bis zu ISO 12800, mit doppelter Rauschunterdrückung für hochauflösende naturgetreue Bilder mit leuchtenden Farben – auch bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Die dynamische Bereichsoptimierung analysiert das Bild in Echtzeit und stellt Helligkeit und Kontrast für eine optimale Belichtung bei Szenen mit Hintergrundbeleuchtung ein: mit Auto- oder benutzerdefinierten Modi
  • Ein zweifaches Anti-Staubsystem reduziert das Ansammeln von Staub auf dem Sensor beim Austauschen des Objektivs

Von WhatDigitalCamera.com wurde ein Preview der beiden Modelle bei YouTube gepostet:

© Video by WhatDigitalCamera.com
© Bild und Beschreibung by Sony